Back to the top

ARTIST

Natürlich habe ich das Zeichnen nicht erfunden, es lag mir aber gut in der Hand, meine Stifte über ein Blatt zu führen, woraus sich dann ein kreatives Design entwickelt.

Meine Liebe zum Zeichnen war manchmal auch ein Fluch, wenn Schulkollegen in die Sommerferien gingen und ich mit einem Riesen Stapel an Poesie-Büchern von meinen Lehrern bedacht wurde und es hieß:

„Zeichne über die Sommerferien etwas und wir schreiben dann unseren Spruch dazu….“ Heute betrachte ich es als gute Übung.

Es gingen die Jahre ins Land, und ich wuchs heran, als mir eine Zeichen-Art, die mir unbekannt war, auffiel. Alle nannten es TÄTOWIEREN!

… Dazu wollte ich nun mehr wissen. Wie wird das gemacht? Ich fragte also viele Leute und sammelte alle Informationen über die Kunst des Tätowierens. Leider bekam ich von niemanden eine befriedigende Antwort!

„Lass es sein!“ hieß es, da damals nur Knastis, Seefahrer und Fleischer tätowiert waren und Tattoos keinen guten Ruf hatten. Nichts desto Trotz, machte ich mich daran, gehörtes und herausgefundenes umzusetzen und siehe da, es funktionierte gut und es machte viel Spaß.

Mein erstes Tattoo stach ich einem guten Freund, er war 28 und ich 13!

Doch es kam die Zeit, in der ich eine „normale Lehre“ zum Kellner machte, das Tätowieren blieb aber immer im Hinterkopf. Jahre später, als ich in Thailand war, begann ich wieder zu tätowieren. Dort lernte ich es professionell und perfektionierte meine Arbeiten bei einem erfahrenen Lehrer.

Als die Nachfrage in Österreich dann immer größer wurde, beschloss ich im Jahre 2006, eine Prüfung für das Tätowieren und das Piercen abzulegen.

Ich wurde nun der ERSTE geprüfte TÄTOWIER-MEISTER in Österreich. Im selben Jahr eröffnete ich das „Boa Tattoo Studio“ in Althofen.

Heute, nach mehr als 10 Jahren, blicke ich noch immer, voller Begeisterung auf all meine Arbeiten zurück, die an den Wänden meines Studios zu betrachten sind.

Tattoo-Artist Günther „Boa“ Petschacher